Kleine Routinen die das Leben leichter machen
  • Bevor Sie vom Sofa aus Ihr Schlafzimmer ansteuern, nehmen Sie alle Gläser, Geschirr und Müll in die Hand und machen Sie einen kleinen Umweg über die Küche. Ihr Wohnzimmer sieht am nächsten Morgen viel aufgeräumter aus.
  • Warum Geschirr in die Spüle stellen, wenn man es gleich in die Spülmaschine räumen kann. Weg ist weg.
  • Stellen Sie, bevor Sie morgens das Haus verlassen, einen Timer auf 10 Minuten. Dann machen Sie eine schnelle Runde durch die Wohnung: Küche = Geschirr in die Spülmaschine; Wohnzimmer = Decke zusammen und alles an seinen Platz legen; Allgemein = Alles was auf dem Boden liegt gehört da wahrscheinlich nicht hin. Heben Sie es auf. Sie werden sich wundern wieviel Sie in 10 Minuten schaffen.
  • Legen Sie sich einen Lappen neben, oder unter Ihr Waschbecken im Bad. Nach jeder Benutzung wischen Sie einmal mit dem Lappen durch das Becken. So sieht es lange Zeit aus wie neu.
  • Ein Staubsauger, der in einem Schrank verstaut hinter anderen Sachen steht, wird ungerne hervor geholt. Ein Staubsauger, der griffbereit an der Wand in einer Ecke hängt, kommt ständig zum Einsatz.
  • Bevor Sie etwas kaufen, überlegen Sie sich kurz, ob sie es wirklich brauchen und ob Sie vielleicht nicht schon etwas ähnliches haben und stellen Sie sich folgende Fragen:
 Bei Kleidung: Will ich das Kleidungsstück am liebsten sofort
 anziehen? Habe ich passende Kleidung zum kombinieren?
 Kleidungsstücke die nicht innerhalb der ersten 14 Tage
 getragen werden verkommen zu Schrankleichen. 
 Bei Gegenständen: Muss ich das kaufen, oder kann ich das
 auch leihen (z.B.Bohrmaschine)? Habe ich nicht schon sowas
 ähnliches (z.B.7 Pakete Kerzen von Ikea)? Ist es wirklich
 nützlich, oder nur ein Stehrümpchen, oder Schrankverstopfer
 (z.B. das 20ste Backutensil von Tchibo).
 Wenn man seinem spontanen Kaufdrang widersteht und eine  Nacht drüber schläft, hat man den Gegenstand in 80% der  Fälle vergessen.

Impressum     Datenschutz   

© 2020 SCHÖN & AUFGERÄUMT